SG Oberhöchstadt 1931/82 e.V.

12.05.2017

SG Oberhöchstadt: Tuma löst im Sommer Zejneli ab

Der Fußball-Kreisoberligist aus dem Kronberger Stadtteil stellt die Weichen für die neue Saison. Der Erstkontakt zwischen dem Verein und seinem nächsten Cheftrainer liegt länger zurück.
VON ROBIN KUNZE.

Oberhöchstadt. Während die sportliche Zukunft des abstiegsbedrohten Fußball-Kreisoberligisten SG Oberhöchstadt noch ungewiss ist, herrscht an anderer Stelle Klarheit: In Oliver Tuma präsentierte die Vereinsführung den Trainer für die kommende Spielzeit.

Um gemeinsam mit der Mannschaft das Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen und dafür bei Absteiger SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach am Sonntag (15 Uhr) drei Punkte einzufahren, ist nach wie vor Misin Zejneli verantwortlich. Und der zeigt sich trotz seiner Demission sehr fokussiert. „Ich habe für die nächste Saison ein paar Anfragen erhalten“, sagt Zejneli, „aber wer mich kennt, weiß, dass ich mich immer zu 100 Prozent auf meine Aufgaben konzentriere.“

Die SG Oberhöchstadt hatte vor knapp zwei Wochen in einer Pressemitteilung die Trennung von Zejneli und dessen Assistenten Fred Arnold verkündet. Dabei bedankte sich Abteilungsleiter Christian Oppermann für die vierjähriger Arbeit des Trainerteams. „Wir haben jedoch das Gefühl, dass die Mannschaften einen neuen Impuls benötigt, um einen weiteren Schritt gehen zu können“, teilte Oppermann ebenso mit.

„Kein schlechtes Wort“

Was diese Entscheidung betrifft, so macht Zejneli seinem Verein keine Vorwürfe, betont aber, von wessen Seite die Initiative ausging. „Ich bin kein Politiker, ich bin Trainer und ich schäme mich nicht zu sagen, dass ich hier gerne weitergemacht hätte“, sagt Zejneli, „ich werde jetzt aber kein schlechtes Wort über Oberhöchstadt verlieren, denn ich hatte eine wunderschöne Zeit hier und habe viele Freunde gefunden.“ Das passt zu dem Bild, dass die Vereinsführung zeichnete. Der gesamte Club sowie jeder einzelne Spieler habe Misin Zejneli und seinem Assistenten Fred Arnold viel zu verdanken, hieß es in der Mitteilung. Sportlich wie menschlich habe das Trainer-Duo die Mannschaft weiterentwickelt.

Den neuen Impuls erhofft die SGO sich von Oliver Tuma. Der 36-Jährige ist momentan noch Trainer bei Viktoria Preußen Frankfurt, ist dort für die Übungsleitung der 2. Mannschaft sowie der A-Jugend verantwortlich. Im Hochtaunuskreis ist der dreifache Vater noch ein unbeschriebenes Blatt, verfügt aber eben über Erfahrung im Jugendbereich und wird daher seitens der SG Oberhöchstadt als geeigneter Kandidat für die junge Kreisoberliga-Mannschaft angesehen.

Coach auf Tuchfühlung

„Er ist hochmotiviert, seine Trainings- und Spielphilosophie an die Spieler weiterzugeben“, sagt SGO-Pressewart Jan Lehmann. Bleibt die Frage, wie der Verein auf den gebürtigen Frankfurter, den es mittlerweile nach Petterweil gezogen hat, aufmerksam wurde. „Er hatte vor einiger Zeit über einen Umzug nach Oberhöchstadt nachgedacht, wollte aber weiterhin im Fußball tätig bleiben, also hat er uns angesprochen“, verrät Lehmann, „zuletzt hatten wir den Kontakt wieder aufgenommen.“

In welcher Liga Tuma mit seinem Team in der kommenden Saison antritt, hängt nun auch von seinen Vorgängern Zejneli und Arnold ab. Ohne ins Detail zu gehen, ließ Lehmann aber durchblicken, dass bereits mehrere Leistungsträger ihren Verbleib beim Kronberger Stadtteil-Club unabhängig von der Spielklasse zugesagt haben.

... Ganzer Artikel

Partner


24.05.2020

SG Oberhöchstadt nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Die SG Oberhöchstadt hat auf Basis der Richtlinie des Hessischen Fußballverbandes (?HFV?) ein...


01.05.2020

SG Oberhöchstadt startet Charity-Aktion 3X5-Challenge

Wegen der Corona-Krise und der damit verbundenen Isolation sind derzeit viele Menschen sehr stark...


24.04.2020

Erster Meister im E-Soccer ermittelt

Er kann's nicht nur auf dem Platz, sondern auch an der Playstation. Christian Freissmuth (27), der...


16.04.2020

Mitgliederversammlung wird verschoben

Liebe Mitglieder, Spieler, Eltern und Kinder, weiterhin sind größere Veranstaltungen nicht...


zum Archiv ->

kontakt
 | 
impressum
 | 
datenschutz
 | 
rss